TV Bierstadt Tischtennisabteilung
TV Bierstadt Tischtennisabteilung
TV Bierstadt Tischtennisabteilung
TV Bierstadt Tischtennisabteilung

Über uns

Chronik

 

Seit dem Jahr 1950 existiert die Tischtennisabteilung des TV 1881 Bierstadt. Wir können also auf eine über 60-jährige Tradition zurückblicken, in der wir so manche Highlights erleben durften.

 

In den siebziger Jahren brachte der TV Bierstadt sogar mit Roland Kuhnert einen Bundesligaspieler hervor, der schon als Schüler in den sechziger Jahrendurch die harte Tischtennisschule von dem damals engagierten Trainer Volker Hanf gegangen war und es mit seinen Mannschaftskameraden Günter Kotulla, Martin Perger und Peter Vahsen zum Hessischen Schülermannschaftsmeister brachte. Auch Martin Perger folgte ihm wenig später in das „Profilager“ und wurde Tischtennis Bundesligatrainer.

 

In den achtziger Jahren verzeichnete die Tischtennisabteilung des TV 1881 Bierstadt seine größten Erfolge. Die Besonderheit der damaligen 1. Mannschaft war es, ungeschlagen von einer Liga in die nächsthöhere aufzusteigen.

 

In der Gruppenliga war Bierstadt ein gefürchteter, unschlagbarer Gegner (Saisonendergebnis 44:0). Mit den starken Neuzugängen Ronald Knetschke und Thomas Kreidel erkämpfte sich der TV1881 Bierstadt mit demselben Endergebnis (Saisonendergebnis 44:0) die Landesliga und stieg von dort in die Hessenliga auf. Auch in dieser hohen Spielklasse gelang es, den Siegerkurs zu halten und die Vorrunde ungeschlagen (Saisonhalbzeitergebnis 22:0) für sich zu entscheiden. In der Rückrunde fiel der Spitzenspieler des TV 1881 Bierstadt, Thomas Kreidel, durch einen tragischen Verkehrsunfall, der ihn seitdem an den Rollstuhl fesselte, für den Rest der Saison aus. In der Spielsaison 82/83 gelang es der Mannschaft doch noch durch das gute Punktepolster der Vorrunde in die Regionalliga (3.höchste deutsche Spielklasse) aufzusteigen. Das Unfassbare wurde wahr:Thomas Kreidel setzte seine Tischtenniskarriere im Rollstuhl fort und stellte sein Können bei seiner alten Mannschaft in der Regionalligarückrunde - ein Jahr nach seinem Unfall - erneut unter Beweis. Bei den Paralympics sicherte er sich in seiner Behinderten-Klasse mehrfach den Olympiasieg und wurde auch mehrfacher Weltmeister.

 

Ende der achtziger Jahre avancierte der Spielspaß-Sport immer mehr zum bezahlten Sport, der nur noch mit hohen Sponsorengeldern zu finanzieren war (Spielereinkauf wie bei der Bundesliga etc.) Durch Spielerweggang kam es zur Auflösung der Spitzenmannschaft und die Tischtennisabteilung des TV Bierstadt formierte sich neu - mit anderer Perspektive.

 

Anfang der neunziger Jahre fanden sich wieder Tischtennisbegeisterte zusammen, die mit Freude und Entspannung,dem Mannschaftssport eine neue Richtung gaben: vom Leistungssport zum Freizeitsport in der Gemeinschaft. So hatte die Tischtennisabteilung des TV Bierstadt im Jahre 2005 rund 40 Mitglieder, aus denen 4 Mannschaften gestellt wurden, 3 Herrenmannschaften und eine junge Schülermannschaft, mit Schülern zwischen 7 und 12 Jahren. Schon zur Saison 2007/2008 konnte man zwei Nachwuchsmannschaften melden und in den nächsten drei Spielzeiten sogar vier! Mannschaften. Leider hielt der gute Trend nicht sehr lange und in der Spielzeit 2011/2012 konnte nur noch eine Nachwuchsmannschaft gestellt werden.

 

Ab der Saison 2010/2011 gingen auch zwei Damen-Teams an den Start, die Erste in der Bezirksoberliga Süd und die Zweite in der Bezirksklasse Süd. Nach drei Jahren in der Bezirksoberliga gelang es der ersten Damenmannschaft zur Saison 2013/2014 in die Verbandsliga West aufzusteigen. Ein Jahr später konnte auch die zweite Damenmannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga feiern.

 

Bei den Herren werden seit 2005 stets drei Mannschaften gestellt, wobei die erste auf Bezirksebene spielt und die zwei weiteren auf Kreisebene. Im Mai 2014 betrug die Mitgliederzahl der Abteilung ca. 70 Personen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TT Bierstadt